25. Spieltag: TSV Eintracht Karlsfeld vs SC Aufkirchen 6:2 (2:0)

(pele) – Mit einem halben Dutzend Gegentreffer im Gepäck, musste der SCA die Heimreise aus Karlsfeld antreten. Was vor allem auf die mangelnde Defensivarbeit der gesamten Mannschaft zurückzuführen war.

Die Eintracht aus Karlsfeld informierte die Hesselberger bereits im Vorfeld, dass das Spiel auf Kunstrasen ausgetragen wird. Diesen Heimvorteil wussten sie auch geschickt auszunutzen und ließen von Beginn an keinen Zweifel aufkommen, wer hier den Platz als Sieger verlassen wird. Bereits in der 1. Spielminute kamen die Karlsfelder zu ihrem ersten Eckball, bei welchem nur noch das Lattenkreuz den Gegentreffer verhindert hat. Die Heimelf machte weiter Druck und erzielte in der 4. Spielminute das 1:0. Hier gelang es der SCA-Defensive nicht Druck auf den Flankengeber auszuüben, welcher Dominik Pöhlmann am langen Pfosten fand, der den Ball etwas glücklich im kurzen Eck unterbrachte. Mit dem Führungstreffer im Rücken machte die Eintracht weiter Druck und kombinierte sich sicher durch das Mittelfeld. Auch Ballgewinne der Hesselberger wurden sofort wieder zurückerobert. Das 2:0 erzielte dann folgerichtig Christoph Traub in der 31. Spielminute. Er wurde mit einem Steilpass auf die Reise geschickt und ließ Jannis Jüttner im 16er ins Leere laufen, ehe er den Ball flach in die rechte Ecke schob. SCA-Torhüter Friedrich konnte sich in der 35. Spielminute auszeichnen, als er einen Schuss aus 16m stark parierte, welcher durch einen Fehlpass im Spielaufbau entstanden war. Die gefährlichste Szene in der 1. Hälfte konnten die Hesselberger erst kurz vor dem Halbzeitpfiff verzeichnen. Eine von Sebastian Beck getretene Flanke auf Vitus Reichert wurde jedoch vom TSV-Keeper abgefangen.

Nach dem Pausentee kamen die Hesselberger aktiver und wacher aus der Kabine und zu weiteren Torchancen. Bei einem Konter in der 52. Spielminute wurde der Ball über Beck und Reichert auf Ladenburger gespielt, welcher das Eintracht-Tor jedoch links verfehlte. Den nächsten Rückschlag mussten die Gäste dann fünf Minuten später hinnehmen. Als eine Eckball von dem am langen Pfosten sträflich freistehenden Karlsfelder quer in die Mitte gelegt wurde und dort von Martin Schön zum 3:0 verwandelt wurde (57.). Trotz dieser Vorentscheidung fielen in der Schlussphase der Partie dann noch einige Treffer. Zunächst konnte Ladenburger nach einem klugen Pass von Beck auf 3:1 verkürzen (73.). Doch bereits zwei Minuten später stellte Sattelberger den alten Vorsprung wieder her, als er einen von der rechten Seite ins Zentrum gespielten Ball sehenswert in den Torwinkel setzte (75.). Die Aufkirchner konnten in der 85. Spielminute zumindest den schönsten Treffer des Tages erzielen. Als Beck nach einer Balleroberung, diesen noch aus dem Mittelkreis, über den weit vor seinem Tor stehenden Schlussmann der Heimelf versenkte und kurzzeitig auf 4:2 verkürzte. In den letzten fünf Minuten erhöhte die Eintracht dann noch auf 6:2. Erst schlug eine Abseitsfalle der aufgerückten Gästeabwehr fehl, wodurch Dietl alleine auf Friedrich zulief, welcher zunächst noch stark parierte aber gegen den Nachschuss zum 5:2 chancenlos war. Den Schlusspunkte setzte dann erneut Sattelberger, in der 90. Spielminute, als er nach einem Querpass nur noch ins leere Tor einschieben musste.

Aufstellung: Friedrich - Buckley, Winterhalter, Jüttner, Bernecker (71. Schöllhammer J.) – Sauter, Beck, Reichert, Meier, Ladenburger – Babel

Tore: 1:0 Dominik Pöhlmann (4.), 2:0 Christoph Traub (31.), 3:0 Martin Schön (57.), 3:1 Oscar Ladenburger (73.), 4:1 Pascal Sattelberger (75.), 4:2 Sebastian Beck (85.), 5:2 Michael Dietl (86.), 6:2 Pascal Sattelberger

Besondere Vorkommnisse: -

 

 

 

Veranstaltungen

8 Jun
Grillfest
MOD_DPCALENDAR_UPCOMING_DATE 08.06.2024 18:00

Grillfest 2024

26 Okt
Weinfest
26.10.2024 19:00
7 Dez
Weihnachtsfeier Jugend
07.12.2024 11:30
13 Dez
Weihnachtsfeier
13.12.2024 19:00

Eltern-Kind-Turnen

Elter Kind Turnen Button

Jetzt Mitglied werden

Zum Seitenanfang