Aufkirchen- Aufatmen beim SC Aufkirchen. Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung, bei der jeder der SC-Akteure an seine Leistungsgrenze ging, kamen die Hesselberger zu einem 3:1 Heimsieg , der aufgrund einer überlegen geführten zweiten Halbzeit hochverdient war. Damit hat der Neuling einen Schlußstrich unter seine Niederlagenserie gezogen.

Aufkirchen agierte zunächst aus einer verstärkten Abwehr heraus und versuchte sein Glück mit schnell vorgetragenen Kontern. Aber auch die Zweitvertretung des FC Memmingen war in der Anfangsphase der Partie auf Torsicherung bedacht. So entwickelte sich ein gleichverteiltes Spiel, das sich vorwiegend im neutralen Mittelfeld abspielte. Rassige Tor- und Strafszenen waren eher Mangelware. Die Schwaben hatten zwar ein spielerisches Übergewicht, die besseren Tormöglichkeiten waren jedoch auf Seiten der Gastgeber. Der SCA verstand es den Gegner von seinem Tor fern zu halten. Für den ersten Aufreger sorgte nach einer Viertelstunde Daniel Holzmann, der eine Hereingabe von Leon Stimpfig über das gegnerische Tor setzte. In der 27. Minute ging die Heimelf dann folgerichtig in Führung. Ein klasse Zuspiel von Oscar Ladenburger verwertete Daniel Holzmann eiskalt zur 1:0 Führung. Kurz darauf wuchtete Leon Stimpfig einen fulminanten 20-Meter-Schuß über das Memminger Gehäuse. Fünf Minuten vor dem Pausenpfiff glich, doch etwas überraschend , der Gast durch Qazim Prushi aus, der ein Zuspiel an Keeper Tim Friedrich zum 1:1 Halbzeitstand vorbeispitzelte.
 
Die erste erfolgsversprechende Möglichkeit nach dem Pausentee hatte der FC. Mit einem Freistoß aus aussichtsreicher, zentraler Position scheiterte Musa Youssef am glänzend reagierende Friedrich. Das war dann allerdings die letzte klare Einschussmöglichkeit der Gäste. Aufkirchen übernahm nun das Kommando über die Begegnung. Zunächst konnte die gegnerische Abwehr einen Schuß von Simon Babel gerade noch abblocken, aber nach gut einer Stunde Spielzeit die längst fällige neuerliche Führung der Mokos-Schützlinge. Eine gut getimte Freistoßflanke von Holzmann verwandelte Sebastian Beck mit einem schulbuchmäßigen Kopfball zum 2:1. Unmittelbar darauf setzte Oscar Ladenburger, nach einem Einwurf, das Leder aus spitzem Winkel knapp am Tor vorbei. Bei einem seiner unwiderstehlichen Sturmläufe wurde in der 71. Minute Daniel Holzmann von Gästekeeper Noah Kufner regelwidrig von den Beinen geholt. Der souveräne Schiedsrichter Johannes Lorenz zeigte sofort auf den ominösen Elfmeterpunkt. Sebastian Beck verwandelte den Strafstoß traumhaft sicher zur nunmehr beruhigenden 3:1 Führung für die Gastgeber. In der Schlußviertelstunde hatten die Hesselberger noch einige vielversprechende Konterchancen. Allerdings wurde dabei oft der letzte Pass zu schlampig gespielt, sodass es letztendlich beim umjubelten 3:1 Endstand blieb.
 
Aufstellung SC Aufkirchen: Friedrich; Sauter (ab 90. Min. Lechler); Buckley; Holzmann; Jüttner; Stimpfig (ab 60. Min Steffen Schöllhammer); Herzog;: Ladenburger (ab 77. Min. Wiedemann); Kolb; Beck; Babel (ab 68. Min. Jonas Schöllhammer)

Veranstaltungen

26 Okt
Weinfest
MOD_DPCALENDAR_UPCOMING_DATE 26.10.2024 19:00
7 Dez
Weihnachtsfeier Jugend
07.12.2024 11:30
13 Dez
Weihnachtsfeier
13.12.2024 19:00

Vorbereitung

Eltern-Kind-Turnen

Elter Kind Turnen Button

Jetzt Mitglied werden

Zum Seitenanfang